Villa Mussolini

Eine typische Sommerresidenz mit Blick auf die Küste, in der heute wichtige Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden.

Die Villa überblickt die Strandpromenade von Riccione. Das Gebäude wurde um 1890 erbaut und ist ein einfacher zweistöckiger Bau mit einem Turm, der nach Osten zum Haupteingang hin platziert ist und einen großen Garten überblickt.

Die Villa erfuhr mehrere Besitzerwechsel und wurde von 1934 bis 1943 zur Sommerresidenz der Familie Mussolini, die das ursprüngliche Gebäude und die umliegenden Räume erweiterte.

Der zentrale Körper der Villa wurde 1952 verkauft und später von der Carim-Stiftung erworben. Nach einer gründlichen Restaurierung wurde die Villa von der Jahre 2005 der Gemeinde Riccione als Leihgabe zur Verfügung gestellt und beherbergt seitdem kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen.

 

Die Villa Mussolini beherbergt große Projekte, die den Meistern der zeitgenössischen Fotografie gewidmet sind, Elliott Erwitt Family (vom 19. Dezember 2021 bis 3. April 2022) und Steve McCurry Icons (vom 14. April bis 18. September 2022), die von der Gemeinde Riccione gefördert werden und realisiert in Zusammenarbeit mit Civita Mostre e Musei, Maggioli Cultura e dell’agenzia SudEst57.

Geschichte...

Der Name hat seinen Ursprung in der griechischen Sprache (hier wird er „Arciun“ ausgesprochen) und stammt aus der byzantischen Besetzung des 6. Jahrhunderts nach Christi: „Archeion“ ist der Name einer Pflanze, die Lappa, die auch heute noch spontan an den seltenen, von Touristen unberührten Stränden wächst. Der wüste Küstenstrand von Riccione war damals wahrscheinlich reich von dieser Planze bewachsen. 

Unsere social media

Kontakt

Copyright © 2023 Comune di Riccione - Viale Vittorio Emanuele II, 2, Riccione (RN) - Italia
Website created with ericsoft