Der Palast des Tourismus (Palazzo del Turismo)

Erbaut im Jahr 1938 nach einem Projekt des Riminese Gogliardo Ossani, ist es die erste Struktur an der Adria für die touristische Förderung und Unterhaltung. 

In weißem Travertinstein verkleidet, wurde es in den 80er Jahren renoviert und erweitert. Es ist Sitz der städtischen Tourismusbüros und beherbergt in seinen großen Tagungsräumen, Ausstellungen und Veranstaltungen.

Auf dem Platz vor dem Palast kann man den schönen Schwimmbrunnen bewundern, der 1958 von der Mailänder Familie Manicone zum Andenken an ihren vorzeitig verstorbenen Sohn gestiftet wurde. Zum Gedenken an den jungen Mann wurde der renommierte "Adriatische Schwimmmarathon" organisiert, der von 1954 bis 1974 stattfand.

Der Brunnen, der die prestigeträchtige Trophäe reproduziert, ist das Werk des Architekten Elio Monesi und des Bildhauers Remo Braschi.

 

Im gesamten Palazzo del Turismo gibt es kostenlose WiFi-Konnektivität ohne Authentifizierung mit SSID "EmiliaRomagnaWiFi". Auf Ihrem Smartphone suchen Sie einfach in den verfügbaren WLAN-Netzwerken das sogenannte "EmiliaRomagnaWiFi", verbinden sich und surfen dann.

Geschichte...

Der Name hat seinen Ursprung in der griechischen Sprache (hier wird er „Arciun“ ausgesprochen) und stammt aus der byzantischen Besetzung des 6. Jahrhunderts nach Christi: „Archeion“ ist der Name einer Pflanze, die Lappa, die auch heute noch spontan an den seltenen, von Touristen unberührten Stränden wächst. Der wüste Küstenstrand von Riccione war damals wahrscheinlich reich von dieser Planze bewachsen. 

Unsere social media

Kontakt

Copyright © 2022 Comune di Riccione - Viale Vittorio Emanuele II, 2, Riccione (RN) - Italia
Website created with ericsoft