WIE MAN RICCIONE ERREICHEN KANN

 

Den Touristen stehen vier internazionale Flughäfen zu Verfügung, die mit den wichtigsten italienischen und europäischen Städten verbunden sind: Federico Fellini in RiminiGuglielmo Marconi in BolognaRaffaello Sanzio in Ancona FalconaraLuigi Ridolfi in Forlì.

 

Nur wenige Schritte vom Zentrum entfernt befindet sich der Bahnhof und die Autobahn A14 verbindet Riccione in Richtung Norden mit Bologna und Mailand und in Richtung Süden mit Bari (von der Autobahn A14 aus bequem die A4 in Richtung Venedig, die A22 für den Brennerpass und die A1 in Richtung Florenz, Rom und Neapel benutzt werden kann).

 

Das Eisenbahnnetz garantiert schnelle Verbindungen mit Nord- und SüdItalien, sowie auch mit ganz Europa (Bahnhof von Riccione - Piazzale Cadorna, Webseite).

 

Ab dem 17.6.2016 und bis dem 10.9.2016 gibt es am Wochenende zwei Verbindungen von München nach Rimini - DB-ÖBB EuroCity Züge - und Shuttle-Dienst von Rimini nach Riccione und zurück. Ab 39 Euro kann man mit dem Sparpreis nach Italien fahren. Angebotskonditionen auf der Webseite Deutsche Bahn

 

Verbindungen auch von Österreich - Innsbruck - nach der Adriaküste. Sparschiene-Ticket ab 29 Euro: Angebotskonditionen auf der Webseite OBB

 

Angebote für Hotel und Zugkarte auf der Webseite Familien Urlaub Romagna

 

 

IN STADT FAHREN

Riccione verfügt tags- und nachtsüber über ein exzellentes Autobus-Verbindungssystem und auch ein örtliches Transportsystem, damit der Tourist nicht gezwungen ist, sein eigenes Auto zu benutzen.

Die wichtigsten Buslinien:

Bus N. 11: von Rimini bis Riccione Terme (fahrend über viale D'Annunzio bis viale Torino und zurück)
Bus N. 58: von dem südlichen Stadtteil Fontanelle bis Riccione Terme, fahrend über Piazzale Curiel, Bahnof, Riccione Paese, die Themenparks Oltremare/Aquafan, das Dorf Coriano und zurück.
Bus N. 43: von Riccione Paese bis zum nördlichen Stadtteil San Lorenzo (Sportszentren und Friedhof) und zurück.
Bus N. 55 (Sommerfahrpläne): von Riccione Terme bis Misano und zurück.

Bus N. 124: erste Linie von Riccione Paese (fahrend über viale Ceccarini) to Rimini (Krankenhaus und Bahnhof) und zweite Linie von Riccione Paese bis zu dem kleinen Stadt Morciano di Romagna.

Bus N. 125: von Riccione Zentrum (p.le Curiel) bis zu dem südlichen Stadtteil der Campingplätze, Misano, Cattolica und zurück.
Information: Start Romagna 
Fahrkartenschalter: piazzale Curiel tel. +39 199.11.55.77, Whatsapp: + 39 331.65.66.555
Start Romagna Webseite 

 

 

Der Taxistand liegt am Bahnhof von Riccione: ein bequemer und schneller Transport, ganz besonders für diejenigen, die per Zug und per Flugzeug Riccione erreichen wollen und einen Transport zum Hotel und zurück mit all ihrem Gepäck benötigen. 
Oder aber für diejenigen, die vorziehen, ihr Auto im Hotelparkplatz zu lassen, um keine Parkprobleme zu haben.

Tel. +39 0541 600559 - 600553
Taxi Riccione Internet Seite

 

Riccione Stadtplan

 

Riccione Radfahrwege

 

Nützliche Hinweise über ausgezeichnete Parkmöglichkeiten

Geschichte...

Der Name hat seinen Ursprung in der griechischen Sprache (hier wird er „Arciun“ ausgesprochen) und stammt aus der byzantischen Besetzung des 6. Jahrhunderts nach Christi: „Archeion“ ist der Name einer Pflanze, die Lappa, die auch heute noch spontan an den seltenen, von Touristen unberührten Stränden wächst. Der wüste Küstenstrand von Riccione war damals wahrscheinlich reich von dieser Planze bewachsen. 

Copyright © 2016 Comune di Riccione - Viale Vittorio Emanuele II, 2 (Italia)
Website created by ericsoft